Der Verein "Herner Tageseltern e.V." wurde im Jahre 1993 von engagierten Frauen / Eltern gegründet.

Zweck des Vereins ist, sich für die Belange der Kinder, ihrer Eltern und der Tagespflegepersonen im Bereich der Kinderbetreuung in Familien in der Stadt Herne einzusetzen. Er stellt sich zur Aufgabe, qualifizierte Betreuungsmöglichkeiten vor allem für Kinder unter 3 Jahren in der Stadt Herne anzubieten. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke, er ist konfessionell und parteipolitisch nicht gebunden.

Von 1993 bis 2004 war der Verein fast ausschließlich auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Die ehrenamtlichen Helfer, meist Vorstandsmitglieder, leisteten eine enorme Aufbauarbeit. Sie erarbeiteten Standards zur Qualifikation der Tagesmütter und Väter, organisierten die Ausbildung und vermittelten die Tageskinder. Gelegentlich wurden sie durch eine ABM-Kraft unterstützt. Die Herner Tageseltern vermittelten die Kinder, deren Eltern die Kindertagespflege selbst bezahlten und das Jugendamt vermittelte die Kindertagespflege, die durch die wirtschaftliche Jugendhilfe gefördert wurde.

Ende 2004 änderte sich die gesamte Struktur des Vereins. Durch eine Kooperation mit der Stadt Herne  vermittelt und qualifiziert der Verein der Herner Tageseltern im Auftrag des Fachbereichs Kinder-Jugend und Familie die gesamte Kindertagespflege in Herne. Es konnten durch die finanzielle Unterstützung der Stadt zwei Fachberaterinnen und eine Verwaltungskraft eingestellt werden. Durch die stetig steigende Anforderungen an die Kindertagespflege hat der Verein eine neue Struktur erhalten. Der Verein wird heute durch einen ehrenamtlichen Vorstand geleitet. Der Verein der Herner Tageseltern ist Mitglied des Bundesverbandes für Kindertagespflege  und des Landesverbandes Kindertagespflege NRW und in diesen beiden Gremien an der Lobbyarbeit für Kindertagespflegepersonen beteiligt.

Ziel des Vereins ist, die Kindertagepflege in Herne als gleichberechtigtes Betreuungsangebot neben der Betreuung in einer Kita zu etablieren und die Professionalisierung der Tagespflegepersonen mit einem eigenen Berufsbild voranzutreiben.