Bei der Fortbildung für Kindertagespflegepersonen „Kinder in Trennungs- und Scheidungssituationen“ am 11. Oktober 2018 hat Frau Grundmann von der Erziehungs- und Schulberatungsstelle der Stadt Herne anhand vieler Beispiele aus ihrer Arbeit erläutert, wie es Kindern in diesen Situationen geht und was Herausforderungen für alle Beteiligten sein können.

Anhand einer kleinen Familienaufstellung mit Schleichtieren wurde sich der Situation genähert und die Bedürfnisse der Kinder wurden erarbeitet.

Wenn Eltern es schaffen, trotz aller Herausforderungen, sich gegenseitig als Eltern und die unterschiedlichen Welten, in denen das Kind nach der Trennung lebt, zu akzeptieren, kann das betroffene Kind entlastet und somit eine Chance haben, sich gut weiterzuentwickeln. Frau Grundmann nutzte hierzu die Begriffe „Papawelt“ und „Mamawelt“.

Wer Literaturtipps haben möchte (Bilderbücher), kann sich gerne im Büro des Herner Tageseltern e.V. melden. Frau Grundmann hatte einige Bücher als Anschauungsmaterial dabei, welche sich durchaus für den U3-Bereich eignen.

 

 

Herner