„ Im Spiel hat das Kind das Krönchen auf“-

Foto für die Website

Kindliches Spiel begleiten war das Thema unseres Weiterbildungsabends. Gemeinsam beschäftigten wir uns mit der Frage, wie Kinder davon profitieren, wenn ihre Initiativen wahrgenommen, erkannt und sprachlich begleitet werden. So können wir im Freispiel den Initiativen des Kindes folgen.

Aktive Spielbegleitung fördert die Sprachentwicklung und hilft Kindern miteinander in Beziehung zu treten. Durch eigenes Erleben von sprachlicher Begleitung im Spiel wurde dies sichtbar. Unterstützt durch Erkenntnisse aus der Hirnforschung zogen wir das Fazit, dass Kinder dann besonders gut lernen, wenn wir es als Spielbegleiter schaffen, sie durch unsere Haltung „einzuladen, zu ermutigen und zu inspirieren“ (G. Hüther).

 

Herner